Son Amar mit neuer Show der Superlative auf Mallorca

| Mallorca |

Spanische Flamenco-Tanzeinlagen, Akrobatik-Künstler aus dem weltbekannten Cirque du Soleil: Das sind einige Highlights des aktuellen Spektakels„Exhibit” auf der Veranstaltungsfinca „The House of Son Amar”.

Das Landgut aus dem 18. Jahrhundert in Palmanyola, das der Engländerin Margaret Whittaker gehört, ist vor wenigen Wochen renoviert und umgestaltet worden. Unterstützt wurde die Britin dabei von Martyn Smith, dem Inhaber der Diskothek Social Club an Palmas Hafenboulevard „Paseo Marítimo”.

„Wir haben etwas geschaffen, was es so auf Mallorca noch nicht gibt”, sagt Margaret Whittaker.

Das neue Son Amar kann sich sehen lassen: Schon der Eingangsbereich der Finca versprüht Glamour und Exklusivität. ImInnenhof des Anwesens ist ein pompöser Wasserbrunnen platziert, der an das Bellagio in Las Vegas erinnert. Rechts vom Brunnen befindet sich der Theatersaal mit integrierter Bar. Der Eingangsbereich ist mit modernen Ledermöbeln ausgestattet.

Der Theatersaal, in dem die Show stattfindet, ist mit einem exklusiven Sound- und Lichtsystem modernisiert worden. Bevor das Spektakel beginnt, stimmt ein DJ das Publikum auf den Abend ein. Nebenbei werden Speisen und Getränke an den Tischen serviert.

Zu Beginn der Show wird eine mit Wasser befüllte Badewanne auf die Bühne geschoben, aus der sich ein muskulöser Cirque-du-Soleil-Akrobat lasziv aus dem Wasser rekelt und sich an Seilen Richtung Decke schwingt. Ein weiterer Höhepunkt sind die Tanzeinlagen der Flamenco-Gruppe. Auch das Publikum wird in den Bann der Flamenco-Tänzer gezogen und klatscht im Takt mit. Gänsehaut pur! Eine der Tänzerinnen ist Lorena Rojas aus Madrid, die auch in TV-Shows wie„Operación Triunfo” oder dem Musical„Flash Dance” mitgewirkt hat.

Nebenbei gibt es ein Zauber-Duo und einen Schwertkünstler zu bestaunen. Begleitet wird das Spektakel von musikalischen Soundeffekten und einem Bühnenbild im 3D-Format. Die Show findet einen spektakulären Abschluss: Die im künstlichen Regen tanzende Flamenco-Gruppe feuert die Zirkus-Akrobaten an, die sich in einem Leuchtreifen über die Bühne schwingen. Das Publikum bedankt sich mit tosendem Applaus bei den Darstellern. Ein weiterer Gänsehaut-Moment, den sich alle Beteiligten nach der Corona-Zwangspause wahrlich verdient haben.

Die Show findet bis zum 17. September ein- beziehungsweise zweimal pro Woche statt. Karten sind für 27,50 bis 115 Euro

auf der Homepage

sonamar.com erhältlich.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.