So sieht Bransons Oceanliner Valiant Lady an Deck und drinnen aus

| Mallorca | | Kommentieren
Blick in eine der lichtdurchfluteten Kabinen des Schiffs.

Blick in eine der lichtdurchfluteten Kabinen des Schiffs.

Foto: Virgin
Blick in eine der lichtdurchfluteten Kabinen des Schiffs.So sieht ein Balkon auf der Valiant Lady aus.Eines der Oberdecks der Valiant Lady.Ein Speiseraum auf dem Schiff.

Der Oceanliner Valiant Lady, der am Donnerstag im Hafen von Palma de Mallorca angelegt hatte, bietet an Deck und drinnen jeden erdenklichen Luxus. Das Schiff, das dem britischen Multimilliardär Richard Branson gehört, verfügt über Balkons und wurde modern eingerichtet, wobei leuchtende rötliche Farben verwendet wurden. Rot ist die Firmenfarbe der Muttergesellschaft Virgin Voyages.

Die Valiant Lady ist 277 Meter lang und 38 Meter breit. Es können 2770 Passagiere mitreisen. Hinzu kommen 1160 Besatzungsmitglieder. Es verfügt anders als andere Kreuzfahrtschiffe über halbrunde Luxusapartments.

Die Valiant Lady richtet sich ausschließlich an Erwachsene. Man findet dort unter anderem eine zweistöckige Diskothek, einen Boxring, ein Yogazentrum und einen Plattenladen.

Der Oceanliner gehört zu einer Gruppe von vier sogenannten Lady-Ships. Die im Dezember 2016 bestellten Schiffe wurden auf der Werft Fincantieri in Sestri Ponente, Genua, gebaut.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

horst / Vor 2 Tage

Hallo! SIR R..Branson kann es sich eben leisten,, er hat vor einigen Jahrzehnten als Tellerwäscher angefangen und er hat es sich verdient,ist ein sehr Symphatischer lockerer Typ,ich habe ihn vor einigen Jahren in Calla Millor am Strand zufällig getroffen und etwas geplaudert,Er hat sich alles selbst verdient und gibt auch sehr viel für soziale Zwecke.Hut ab vor diesem so netten Menschen,er ist ein Abentheurer. schon etwa älterer Herr aber Bodenständig geblieben..mfg asta luego H:Wich