In der Finca der österreichischen Sängerin Antonja wurde nun eine neue Version des umstrittenen Ballermann-Hits aufgenommen. | Globe4Music

0

Die österreichische Sängerin Antonja (früher: Antonia aus Tirol) und die Künstler des aktuellen Ballermann-Skandalsongs "Layla", Dj Robin und Schürze, haben nun eine neue Version auf Mallorca aufgenommen. Mehr als 70 Komparsen nahmen am vergangenen Wochenende im Rahmen einer Aktion der Bild-Zeitung am Videodreh teil, darunter auch einige Models.

Auf der Finca der österreichischen Sängerin ging es am vergangenen Wochenende heiß her. Foto: Globe4Music

Dj Robin und Schürze sowie Antonja kennen sich noch aus ihrer gemeinsamen Zeit am Ballermann. Als "Layla" zum Nr. 1 Hit wurde, suchte die Plattenfirma Universal Music für ein neues Musikvideo eine passende Location auf Mallorca. Doch es gab nur Absagen.

Ähnliche Nachrichten

Videoproduzent Nikolaj Georgiew, der auch für Antonja arbeitet, sprach die Österreicherin sowie ihren Manager & Produzenten Peter Schutti schließlich an und bat um Hilfe. Prompt stellte die Tiroler Sängerin ihre Villa auf Mallorca als Drehort für das neue "Layla"- Musikvideo zur Verfügung. Und nicht nur die prominente Villa ist Bestandteil des neuen Clips, sondern auch eine der von ihr geretteten Straßenkatzen bekam eine Rolle im Musikvideo, das nun auch auf Englisch und Niederländisch produziert wurde.

Die Sängerin kann die Negativ-Schlagzeilen um den Song "Layla" nicht verstehen: "Das ist Musik, es ist Kunst, man kann es mögen oder nicht." Antonja machte ebenfalls Schlagzeilen mit ihren Skandal-Videos zu ihren Songs "Jailhouse Rock" & "She’s in Love with you". Erst kürzlich gab es aktuelle TV-Beiträge auf den Sendern RTL und Vox zu ihrer Single "Burnout". Zudem erschien vor kurzem ihre Rock-Single "Shutdown". Ihr erstes Rockalbum soll voraussichtlich 2023 erscheinen.

Hier geht es zum Song "Jailhouse Rock" und zur Originalversion von "Layla":