Jack Ma auf einer Golfrunde im vergangenen Juni im T Golf & Country Club.

0

Er gehört zu den gleichermaßen reichsten wie mysteriösesten Menschen der Welt. Die Rede ist von Jack Ma, Gründer der Internethandels-Plattform "Alibaba". Seine Yacht "Zen" wurde in den vergangenen Wochen und Monaten immer mal wieder vor Mallorca gesehen, ihn selbst bekam bisher aber niemand zu sehen. Bisher!

Begleitet wird er dabei von über einem halben Dutzend Leibwächter, die sich aber diskret verhalten sollen. Er wird von seinen Personenbeschützern komplett abgeschirmt.

Jack Ma gründete 1999 die IT Firmengruppe "Alibaba", die chinesische Antwort auf Amazon. Mas Vermögen wird nach Medienangaben auf 35 Milliarden Euro geschätzt, was ihn zum zweitreichsten Mann Chinas macht. Er ist seit 2019 nicht mehr wirklich im operativen Geschäft des Unternehmens involviert und halte sich laut seinem Geschäftspartner "im Moment bedeckt", wie das "Handelsblatt" berichtete.

Mit einer Rede im Oktober letzten Jahres, in der er den staatlich dominierten Finanzsektor Chinas als rückständig bezeichnete, fiel Jack Ma bei der Regierung in Ungnade. Daraufhin hat die von Ma gegründete Firma "Alibaba" eine Kartellstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro bekommen, wegen Ausnutzens seiner marktbeherrschenden Position. Finanzbehörden verhinderten außerdem den Börsengang der "Alibaba"-eigenen Firma "Ant". Danach tauchte Ma unter und war einen Monat lang verschwunden. Erst seit November nahm er in China wieder an Anlässen teil.