Martin Semmelrogge im vergangenen Jahr vor dem Megasport-Center in Palma. | miquel a. canellas

Die Zitterpartie um die Teilnahme oder die Nicht-Anwesenheit des auf Mallorca lebenden deutschen Schauspielers Martin Semmelrogge in dem RTL-Realityformat "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" geht weiter. Wenn Australien, wo die Dreharbeiten stattfinden, den 67-Jährigen wegen seiner Vorstrafen nicht hereinlassen sollte, sei das nicht so schlimm, sagte sein Sohn Dustin. "Wahrscheinlich ist es auch besser so, mein Daddy hat Besseres verdient", äußerte er gegenüber dem People-Internetdienst "Watson".

Seit den 1980er-Jahren stand Martin Semmelrogge wiederholt vor Gericht und wurde zu mehreren Geld- und Freiheitsstrafen verurteilt, überwiegend wegen Verkehrsdelikten wie Fahren ohne Fahrerlaubnis, aber auch wegen Ladendiebstahls und Drogenbesitzes. Zeitweise befand er sich auch als Freigänger in Strafhaft. Der Schauspieler befindet sich derzeit in Doha.

Ähnliche Nachrichten

Moderator Jan Köppen äußerte sich verwundert über die Abwesenheit von Semmelrogge, schließlich habe Australien im Jahr 2019 die wegen Totschlags an ihrem Mann zu sieben Jahren Haft verurteilte Schauspielerin Ingrid van Bergen ins Land gelassen. Sie gewann die RTL-Sendung sogar.

Bei RTL will man zumindest nicht definitiv ausschließen, dass der durch den Film "Das Boot" bekannt gewordene Schauspieler noch nachrücken könnte. Auf die Nachfrage von "Watson", ob der Sender damit rechne, dass Martin Semmelrogge verspätet ins Camp einzieht, hieß es zur Antwort: "Alles ist möglich." Neben Martin Semmelrogge ist Mallorca im "Dschungelcamp" auch mit dem in Santa Ponça wohnhaften Sänger Lucas Cordalis vertreten. Der ist mit dem Medienstar Daniela Katzenberger liiert.