Bad Bank baut an Palmas Ringautobahn

| Palma de Mallorca |
Bauplatz in der Urbanisation Son Ferragut in Palma de Mallorca.

Bauplatz in der Urbanisation Son Ferragut in Palma de Mallorca.

Foto: MAC

Die Bad Bank Sareb will auf Mallorca 527 Wohnungen bauen und zu vergleichsweise günstigen Preisen ab etwa 200.000 bis 220.000 Euro auf den Markt bringen.

Spanienweit sollen Bauplätze genutzt werden, die durch die Wirtschaftskrise aus dem Besitz von Problembanken wie Sa Nostra in Staatshand geraten sind. Insgesamt will die Bad Bank auf den Balearen 104,2 Millionen Euro investieren, und auch auf Menorca 101 Wohnungen errichten.

Wichtigstes Projekt ist eine Parzelle mit 321 Einheiten in der Urbanisation Son Ferragut in Palmas Son-Oliva-Viertel. Darüber hinaus sollen in der Straße Mare de Deu de la Victòria im Stadtteil Son Gotleu direkt an der Ringautobahn Vía Cintura 88 Wohnungen entstehen. In der Calle Torrent in Peguera ist Raum für 188 Familien geplant.

Während der Strandort Peguera durchaus attraktiv und gerade bei Deutschen beliebt ist, handelt es sich in Palma um Lagen, die nicht nur lärmbelastet sind, sondern teilweise auch an Problemzonen angrenzen. Dementsprechend dürfte sich eine Differenzierung der Preise ergeben.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Carneval / Vor über 2 Jahren

Nicht aufregen - alles EU-Gelder.

Majorcus / Vor über 2 Jahren

@ frank: Was haben Atomkraftwerk, E-Mobilität & Windräder mit dem Thema Wohnungsbau zu tun?

frank / Vor über 2 Jahren

Och, ein kleines, schnuckeliges Atomkraftwerk würde da doch sicher auch gut hinpassen.Natürlich optisch der Landschaft angepasst.Dann wäre das Energieproblem gelöst, wenn hier alles auf E- Mobilität umgestellt wird.Ich denke, optisch besser wie die Tramuntana mit Windrädern zu spicken....

Majorcus / Vor über 2 Jahren

Hallo bad bank's: bauen Sie auch in Schilda?