Baubranche auf Mallorca leidet kaum unter Coronakrise

| | Mallorca |
Es wird weiter fleißig gebaut.

Es wird weiter fleißig gebaut.

Foto: Ultima Hora

Die Baubranche auf Mallorca läuft trotz der Coronakrise weiter wie geschmiert. Was Konstruktions- und Renovierungsprojekte angehe, so seien diese im ersten Halbjahr lediglich um einen Prozentpunkt nach unten gegangen, teilte die Architektenkammer der Insel am Freitag mit.

In dem Zeitraum wurden 1110 neue Wohneinheiten freigegeben, im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 1122 gewesen, also unmerklich mehr. Bei 609 handelte es sich um Mehrfamilienhäuser, bei 501 um Einfamiliengebäude.

Die meisten Bau- und Renovierungsprojekte gingen und gehen in Palma vonstatten, gefolgt von Inca, Marratxí und Manacor.

Den Angaben zufolge wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres immerhin 35 Hotelrenovierungen von den Architekten abgenommen. 2019 waren es 42 gewesen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gunnar / Vor 25 Tage

Noch nicht, kommt noch. Mit Wucht.