Hotel-Bauboom in Palma geht ungebrochen weiter

| Palma, Mallorca |
Arbeiten auf der Rückseite des Ex-Firestone-Gebäudes.

Arbeiten auf der Rückseite des Ex-Firestone-Gebäudes.

Foto: Ultima Hora

Die Zahl der Hotels in Palma de Mallorca wächst weiter. Nach dem historischen Zentrum, wo in den vergangenen Jahren mehrere neue Boutique-Hotels entstanden, konzentrieren sich Investoren auf Viertel jenseits des Innenstadtrings Avenidas.

Die Kette HM-Hotels baut gerade eine fünfstöckige Viersterne-Herberge mit 180 Zimmern in der Ramón-y-Cajal-Straße. Sie entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Firestone-Gebäudes, das abgerissen wird. Ein weiteres Hotel wird gerade in der Nähe der Plaça Madrid errichtet. 2020 sollen die Neu-Konstruktionen eingeweiht werden.

Ende 2019 wird es in Palma etwa 70 Hotels mit 5350 Zimmern und 10.300 Betten geben. 31 befinden sich im historischen Zentrum.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 1 Monat

Jubel.Der soziale Wohnungsbau beginnt....ach halt nein.Palma hat zuwenige Hotels, deswegen diese Baumaßnahmen.Sicherlich bekommt jedes Hotel auch sein eigenes Parkhaus, nicht das am Ende Palma noch Parkplatzprobleme bekommt...:-)

Peter / Vor 1 Monat

Ah, ich verstehe. Wohnraum schaffen.