Vermieter gehen auf Mallorca immer rücksichtsloser mit Mietern um

| Mallorca | | Kommentieren
Wohnungen in Palma.

Wohnungen in Palma.

Foto: Ultima Hora

Mieter von Wohnungen haben es auf Mallorca immer schwerer. Die Besitzer verlangten von Interessierten Unterlagen, die früher niemals angefordert worden seien, sagte der Balearen-Chef der Verbraucherschutzorganisation Consubal, Alfonso Rodríguez, dem Internet-Auftritt www.mallorcadiario.com.

So sei es inzwischen üblich, sich von potenziellen Mietern feste Arbeitsverträge mit einem Mindestmonatslohn von 1500 Euro zeigen zu lassen. Wer damit nicht aufwarten könne, habe so gut wie keine Chance auf eine Wohnung.

Eine weitere neue Masche der Vermieter ist Rodríguez zufolge, von den Mietern zu verlangen, die Reparatur sogar von alten, defekten Haushaltsgeräten zu bezahlen. Auch weigerten sich immer mehr illegalerweise, Kautionen zurückzuerstatten. Auch bekämen einige Mieter keine Gas- und Stromrechnungen mehr präsentiert und müssten einen nicht belegten Betrag dafür bezahlen.

Rodríguez zufolge haben es vor allem junge Leute sehr schwer, eine Wohnung zu finden, zumal zu wenig öffentlicher Wohnraum in den vergangenen Jahren konstruiert worden sei. Die Vermieter wüssten, dass die Nachfrage groß und das Angebot sehr knapp sei.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Spanisches Mietrecht - Kanzlei Ribas Brutschy Abogadoshttps://rb-abogados.eu › rechtsgebiete › mietrecht...... Unsere Leistungen im spanischen Mietrecht für Sie. Überprüfung oder Erstellung des Mietvertrages, sei es Wohnungsmietvertrag oder Gewerbemietvertrag; Prüfen von ...

# https://rb-abogados.eu/rechtsgebiete/mietrecht/

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Da muss man ebenso radikal reagieren. Wenn mir der Vermieter Geld schuldet und zahlt nicht zurück, übergebe ich die Sache einer Inkasso-Firma. Wenn die "Muskeln" an der Türe klingeln werden die Schuldner ganz schnell die Kohle rausrücken. Versprochen. Die 20% Provision wäre mir das wert.

Merke = Immer einen Mietvertrag vor Abschluss vom Gestoria prüfen lassen. Das verhindert Reinfälle.

President / Vor 4 Monaten

alles wahr ich musste meinen Wasserbeuler bezahlen weil defekt eine extra Kaution nach Ablauf des ersten Vertrages und viel viel ärger mehr. Eine viel zu hohe Miete und das als alleinverdiener wo es bei der Arbeit auch nicht mehr gibt

Vici / Vor 4 Monaten

Das ist doch nicht NEU!!! Alles in vielen Jahren erlebt. Kautionen werden generell nicht ausbezahlt, Geld ist einfach verbraucht. Klare Regeln und Pflichten für Vermieter scheint es nicht zu geben. Darum handeln auch Mieter dementsprechend, Kaution wird abgewohnt. Das Vermieter jeden Monat seine Miete in BAR abholt und bei Mängeln die er beheben muss kein Geld hat, gehört angezeigt! Stromabrechnung habe ich seit 4 Jahren keine gesehen. Der Vermieter verkauft als 2. Miete eben auch noch erhöhte Stromkosten. Die Gier scheint grenzenlos. Es wurde einfach seit Jahren versäumt ein Mietgesetz zu schaffen, was beide Seiten an klare Rechte und Pflichten bindet. Und wenn ein Vermieter Mängel an seiner !!! Immobilie nicht behebt, sollten die Mieter die Miete a) auf ein Treuhandkonto legen dürfen oder einen Teil der Miete reduzieren mit klaren % Angaben. Zum Beispiel bei kein Strom, Kein Wasser 80 %. Niemanden kann man solche Zustände zu muten, soll er doch selbst dann in seine Bude ziehen. Es ist schwierig, selbst wenn man sich Eigentum leisten könnte, man weiss nie was es da für Fallstricke und Probleme gibt.....