So sieht es derzeit an der Plaça Gomila aus. | Ultima Hora

Die ehemals unansehnliche Gegend rund um die Plaça Gomila in Palma de Mallorca verändert sich in schnellem Tempo. Mehrere neue Gebäude sind ganz oder fast fertig. Dazu zählen ein Apartment-Komplex des Schuhkonzerns Camper und weitere Wohngebäude in den bunten Farben Rot und Blau.

In den Erdgeschossen entstehen Dienstleistungsbetriebe wie eine Bäckerei und diverse Restaurants. Für die Mieter oder Besitzer, die bereits im Oktober einziehen sollen, wurden zudem unterirdische Parkplätze eingerichtet.

Die gesamte Gegend ist im Umbruch. Zwar gibt es noch Gebäude, wo Obdachlose hausen, und geschlossene Latino-Diskotheken, doch die Modernität ist auf dem Vormarsch. In der Nähe befindet sich auch die Ruine der Ex-Titos-Diskothek, wo Wohnungen entstehen sollen. Zudem ist geplant,l das dort befindliche Meliá-Victoria-Hotel zu renovieren. Es soll später Me by Meliá heißen.

Vor dem Verfall der Plaça Gomila war die Gegend in den 70er- und 80er-Jahren eher hochklassig gewesen. Internationale Stars traten in bekannten Clubs auf, die Menschen speisten vornehm gekleidet in gediegenen Restaurants.