Die Kamera tanzt mit

| Cala Major, Mallorca |
410

Beim Videotanz werden Kamera, Bildtechnik und Tänzer gleichermaßen in die Choreografie einbezogen.

Das 4. Festival de Videodanza de Palma findet am 7. Oktober und am 8. Oktober 2016 jeweils um 18 Uhr in der Fundació Pilar i Joan Miró in Cala Major statt. An zwei Abenden werden insgesamt 21 Tanzfilme gezeigt. Sie stammen aus Ländern wie Israel, Indien, Japan, Spanien und Großbritannien, aber auch aus Skandinavien, Deutschland und der Schweiz.

Videotanz ist eine intermediale Mischform aus Tanz und Film, in deren Choreographie die Tänzer ebenso wie die Kamera mit einbezogen werden. Folglich handelt es sich bei den Videos nicht um Dokumentationen von Tanzaufführungen. Vielmehr entstehen aus der Synthese von Tanz und bewegtem Bild Videos und Filme, die in ihrer zeitlichen und räumlichen Struktur auf der realen Bühne nicht möglich wären. In gewisser Weise tanzt die Kamera also mit.

Darüber hinaus bewirken Montagetechnik, Animationstechnik und elektronische Bildbearbeitung, dass sich im Videotanz nicht nur der Tänzer bewegt. Der Raum, der ihn umgibt, wird ebenso in Bewegung versetzt - sei es der Außenraum, der alltägliche Innenraum oder eine fiktiv erschaffene Welt.

Das Festival richtet sich sowohl an Fachpublikum als auch an Interessierte, die mit der Kunstform des Tanzes nicht vertraut sind. (mb)

WAS, WANN, WO

Freitag, 7. Oktober, und Samstag, 8. Oktober.
Beginn: jeweils um 18 Uhr.
Eintritt: frei.
Ort: Fundació Pilar i Joan Miró, Carrer Joan de Saridakis 29, Palma (Cala Major).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.