Incas Kunst-Festival Incart ist in aller Munde

| | Inca, Mallorca |
Das Plakat von der Künstlerin Mar Agüera sorgt für kontroverse Diskussionen

Das Plakat von der Künstlerin Mar Agüera sorgt für kontroverse Diskussionen.

Foto: Incart

In aller Munde ist Incas Kunst-Festival Incart, das vom 19. Mai bis 16. Juni stattfindet. Grund: Das Plakat von der Künstlerin Mar Agüera. Es zeigt eine Frau, die ein Stück Fleisch aus dem Slip zieht. Dazu die Organisatoren: Das Plakat zeige eine Frau, die sich angesichts des weiblichen Körper als unerschöpfliches Werbemittel der Macht ihrer Sexualität bewusst sei, die "zwischen Herausforderung und Resignation ihren Köder" zeige - "wie eine Verkäuferin, die gelernt hat, welches ihr bestes Produkt ist".

Dass es trotzdem auch empörte Reaktionen gab, konnte weder diese Erklärung verhindern noch der Umstand, dass die Frauenbeauftragte der Balearen das Plakat vorab abgesegnet hatte.

(aus MM 18/2017)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

FCB-Fan / Vor über 2 Jahren

Ist doch völlig klar wie man die durch ständige Medienflut abgestumpften Mitmenschen hinter dem Ofen vorlocken kann. Provokation in jeder Art und Weise. Je spektakulärer, um so wirksamer. Vor allem durch negative Aktionen erreicht man das nötige Aufsehen. Ich finde es widerlich.

mallorca - fan / Vor über 2 Jahren

Warum werden solche widerlichen, perversen, ekelerregenden Darstellungen überhaupt veröffentlicht?

Kunst ? Künstlerische Freiheit ? Dass ich nicht lache !!!

Nackt, pervers, provokativ, feministisch, alternativ, kompromisslos, ...

das ist das schwachsinnige Vokabular, mit dem man intellektuelle Punkte sammelt.

EINFACH NUR WIDERLICH !!!

Alfredo / Vor über 2 Jahren

Eklige Fotos stellt Ihr ins Netz aber meine ekligen Kommentare zensiert Ihr. Reife Leistung wieder mal @MM-Redaktion. Jeder hat vorschriftsmäßig das zu denken, was die Rampensau alias "Künstlerin" darüber so in die Welt setzt.

Chefkoch / Vor über 2 Jahren

Gutes Bild. Frau zieht die Nachgeburt aus dem Slip um sie danach zu panieren, zu braten und dann gemeinsam mit ihrer Freundin zu verspeisen. So würde ich das interpretieren.

Nina / Vor über 2 Jahren

Ich finde das Bild sehr ausdrucksvoll, einladend und vielsagend, ganz im Sinn von Kunst.

Maria / Vor über 2 Jahren

Loli, Steaks sind immer Geschmackssache. Take it - or leave it.

Loli / Vor über 2 Jahren

Maria und nun?? Was ändert das? Schmeckt das Steak dann besser?

Maria / Vor über 2 Jahren

Es ist ein leckeres appetitliches Steak, dass ich gerne hätte. Und nur so nebenbei: Es wird nicht aus einem Slip sondern aus einer Strumpfhose gezogen. Wer den Unterschied nicht sieht oder kennt, sollte nicht über das Bild lästern.

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Kunst lass nach ! In dieser Zeit kommt man offenbar nur noch dann in die Öffentlichkeit, wenn man mit jeder Art von Geschmacklosigkeit Provokation betreibt. Das reicht also von diesem Unfug bis zu Bömermann und Konsorten, die von echter Satire nicht den geringsten Schimmer haben. Von echter Arbeit, die auch dem Gemeinwohl dient, haben die sowieso noch wie was gehört.

Loli / Vor über 2 Jahren

Was ist das für eine Erklärung, dümmer gehts nimmer... mir gefällt diese "künstlerische" Darstellung überhaupt nicht, ich sage; geschmacklos.. sollte man entfernen