Ein Piano-Konzert als Liebeserklärung

| Mallorca |
Jahrzehnte hat Manfred Kullmann maßgeblich die Jazzszene in Deutschland mitgeprägt.

Jahrzehnte hat Manfred Kullmann maßgeblich die Jazzszene in Deutschland mitgeprägt.

Foto: PR

Musikalisch gesehen, ist das Klavier das verlängerte Ich von Manfred Kullmann und der Jazz ist sein Lebensraum. Jahrzehnte hat er die Jazzszene in Deutschland maßgeblich mitgeprägt. Er war Pianist der Bigband des Hessischen Rundfunks, arbeitete mit internationalen Größen wie Stan Getz und Toots Thielemans, Billy Cobham und Chick Corea, Shirley Bassey und Wynton Marsalis zusammen, arrangierte und komponierte. Es habe Zeiten gegeben, in denen fast jede Erkennungsmelodie von Unterhaltungsshows im deutschen Fernsehen von ihm stammte, erinnert er sich. Auch Bigbands in anderen europäischen Ländern und den USA spielten seine Kompositionen und Arrangements, sogar einige Sinfonieorchester in Deutschland.

Seit bald 20 Jahren ist Mallorca nun schon seine Wahlheimat, wo er 1999 auf dem Weg in die Karibik mit seinem Segelboot angelegt hat und geblieben ist. Und hier gibt er diesen Samstag, 4. November, ein ganz besonderes Konzert. Um 19.30 Uhr tritt er mit seinem langjährigen Musikpartner, dem Bassisten Wojtek Sobolewski, in der Kirche Sant Felip Neri in Palma auf.

Bei dem Herbstkonzert wird das Duo Kompositionen von Kullmann spielen. Sie sind auf Mallorca entstanden. Ebenso stehen Themen aus der klassischen Musik auf dem Programm. Dabei legt Kullmann Wert darauf, dass es sich nicht einfach um verjazzte Klassik à la Jacques Loussier oder Eugen Cicero handelt. Diese Stücke hat er auf einzigartige Weise in die Sprache des Jazz übersetzt, die er so beschreibt: "Ich schaffe es, sie im Original nicht zu verletzen, obwohl ich alles verändere."

Dieses Konzert ist zugleich eine Liebeserklärung - nicht an, sondern von seiner Ehefrau Mónica, die den Event auf die Beine gestellt hat, von der Organisation bis zur Gestaltung des Programms, gewissermaßen als Geschenk zum 15. Hochzeitstag: "Es ist zum einen eine Hommage an Manfred für seine Laufbahn", sagt sie, "und zum anderen will ich Manfred mit einem großen Publikum teilen, auch mit denen, die ihn noch nicht kennen, weil ich glaube, dass man Manfred teilen muss!"

Das Konzert am Samstag, 4. November, beginnt um 19 Uhr in der Kirche Sant Felip Neri (Carrer Sant Felip Neri 1) in Palma. Der Eintritt beträgt 12 Euro; weitere Informationen gibt es unter 649-699027.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.