Mondschein-Konzert im Weinberg bei Macià Batle

| | Santa Maria, Mallorca |
Das Konzert in den Weinbergen ist ein beliebter Sommerevent.

Das Konzert in den Weinbergen ist ein beliebter Sommerevent.

Foto: Jaume Morey
Das Konzert in den Weinbergen ist ein beliebter Sommerevent.Wein und viele Köstlichkeiten werden während des Konzerts gereicht.

Dieser Event ist der große Sommer-Treff für die Freunde der Mediengruppe Serra und des Mallorca Magazins: Am Samstag, 20. Juli, findet zum achten Mal die Benefiz-Veranstaltung „Concert de la Lluna a les vinyes“ statt. Der Ort für das Open-Air-Konzert könnte nicht besser gewählt sein. Auf dem Außengelände der Bodegas Macià Batle in Santa Maria reichen die Weinstöcke quasi bis zur Bühne. Und auch der Zeitpunkt stimmt: Nur vier Tage vor der Veranstaltung ist Vollmond.

Dass die Besucher auch dieses Jahr ein hochkarätiges Programm erwartet, dafür sorgen das Sinfonieorchester der Balearen unter der Leitung seines Chefdirigenten Pablo Mielgo und die Sänger Lydia Fairén und Gerónimo Rauch. Passend zu einer mediterranen Sommernacht präsentieren sie ihrem Publikum ein gefühlvolles, heiteres und leichtes Programm.

Besonders beim Namen Gerónimo Rauch werden Musical-Fans hellhörig. Nicht ohne Grund: Das klingt nach einer Broadway-Nacht. Denn der argentinische Sänger begann seine Karriere im Jahr 2000 mit „Les Misérables“ an der Oper von Buenos Aires. In Europa debütierte er 2007 mit „Jesus Christ Superstar“ am Teatro Lope De Vega in Madrid, wo er anschließend in „Chicago“ am Teatro Coliseum auftrat. Ebenfalls in Madrid und dann in Barcelona gab er die Hauptrolle des Jean Valjean in „Les Misérables“.

Es folgte der Sprung in Europas Musical-Zentrum, das West End in London. Dort spielte er die Rolle des Jean Valjean als erster lateinamerikanischer Künstler am Queens Theatre. 2010 nahm er am 25-jährigen Jubiläum von „Les Misérables“ in der O2 Arena in London teil und trug im Januar 2015 im Her Majesty’s Theatre die Maske des Erik, der Hauptfigur in „Phantom der Oper.“ 2017 wurde die erste spanische Version von „Sunset Boulevard“ auf Teneriffa uraufgeführt und er wirkte beim Weihnachtskonzert im Auditorium in Barcelona mit. Im vergangenen Jahr trat er unter anderem mit dem Sinfonieorchester der BBC bei der „Broadway Night“ in London auf.

Lydia Fairén ist eher in Spanien bekannt. Zum einen durch ihre Mitwirkung bei dem Tanz- und Gesangsensemble Batuka Junior, zum anderen durch ihre Teilnahme 2016 bei „La Voz“, der spanische Version der Casting-Show „The Voice“. Darüber hinaus tritt die 30-jährige Katalanin aus Barcelona seit 2008 bei verschiedenen Musicals auf.

Neben der musikalischen steht auch die gesellschaftliche Komponente des Events im Vordergrund. Am Rande der Weinreben trifft man sich, lernt man sich kennen, genießt man eine schöne Sommernacht, selbst wenn das Bedürfnis nach Unterhaltungen mitunter ein wenig mit dem Zuhören kollidieren sollte.

Und wie es sich für ein derartiges Sommerfest gehört, ist auch für das Wohl des Gaumens gesorgt. Neben einer Weinverkostung wird es an Bewirtungsständen eine Degustation von gastronomischen Erzeugnissen der Insel geben. Dafür erhalten die Gäste Verzehrbons, die im Eintritt von 35 Euro im Vorverkauf und 40 Euro an der Abendkasse inbegriffen sind.

Organisiert wird das Mondscheinkonzert vom Kinderhilfsverein Amics de la Infància. Mit dem Erlös aus der Veranstaltung unterstützt die gemeinnützige Organisation die „Hogares Aynewasi“. In diesen Heimen in Peru erhalten sozial ausgegrenzte Kinder nicht nur Essen und ein Dach über dem Kopf, sondern werden auch unterrichtet. Indem sie eine klingende Sommernacht genießen, tragen die Konzertbesucher mithin dazu bei, dass diese Kinder auf eine bessere Zukunft hoffen können.

Das Konzert beginnt um 21 Uhr. Karten für den Event sind beim Abonnenten-Club von „Ultima Hora“ in Palma, Inca und Manacor erhältlich, ebenso beim Kundenservice der Kaufhäuser El Corte Inglés in Palma, bei Macià Batle in Santa Maria, sowie im Trui Teatre und beim Inselradio in Palma. (mb)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.