Man findet auf Mallorca einige Wandbilder des Künstlers Joan Aguiló. Dieses hier befindet sich nahe der Plaça d'Espanya in Palma. | Ultima Hora

2

Für Künstler auf Mallorca soll es künftig leichter werden, überdimensionale Wandbilder im öffentlichen Raum der Balearen-Metropole Palma zu platzieren.

Das zumindest strebt Antoni Noguera an, der für den Bereich Kultur zuständiger Vize-Bürgermeister der Stadt. Seiner Meinung nach sei es hinsichtlich der Genehmigungen in Palma schwieriger als in anderen Städten, Wandbilder auf Fassaden zu malen. Das solle sich ändern, wenigstens für "qualitativ hochwertige Werke".

Das Thema ist aktuell. Denn gerade wird darüber diskutiert, ob ein bunt bemaltes Hotel in der Stadt, das von einem Künstler mit originellen Figuren verziert wurde, das Gemälde wieder übertünchen muss.

Ähnliche Nachrichten

Sollte es zu einer Graffiti-freundlicheren Politik kommen, müsste noch geklärt werden, was "qualitativ hochwertige Werke" sind und wer im Rahmen eines Genehmigungsverfahren darüber befindet.