1

Inselgenuss pur steht im Mittelpunkt einer mehrteiligen Produktion mit Spitzenkoch Jörg Klausmann, die derzeit von doppio TV an verschiedenen Schauplätzen auf Mallorca gedreht und Ende 2014 oder Anfang 2015 im Fernsehen übertragen wird. "Natürlich Klausmann", so der Name des Formats, in dem der Küchenchef vom Restaurant "Mirador de Cabrera" der Anchorman ist.

Klar, dass dabei auch Klausmanns spektakuläre Gastterrasse in Es Pas de Vallgornera bei Cala Pí mit ihrem Blick über die Küste und hinüber zur Insel Cabrera eine Rolle spielt. Noch wichtiger sind aber vielleicht die Inseltouren, die das Team unter anderem an Orte wie das Weingut Santa Catarina bei Andratx oder zum Mittwochsmarkt nach Sineu führen. So wird zum Beispiel im Fass- und Flaschenlager oder zwischen den Reben mit Bodega-Chefin Lena-Luiza Hertle über die passenden Weine zum Essen gefachsimpelt oder Klausmann schildert in schattigen Marktgassen die Unterschiede zwischen den Feigen aus Mallorca und vom spanischen Festland.

Fixpunkte sind auch der Delikatessenladen und die Eismanufaktur Sa Fábrica de Gelats des deutschen Genussunternehmers Franz Kraus in Sóller. Er lässt Jörg Klausmann einerseits seine leckeren Eissorten verkosten, führt ihn andererseits aber auch durch seine Marmeladenherstellung in einer Behindertenmanufaktur und vermittelte den Kontakt zu Bauer Joan Puigserver von der Öko-Finca Sa Vinyassa mit ihren Orangen, Avocados, Granatäpfeln, Oliven und Mandeln. "Für uns ist es spannend zu filmen, wie sich ein außenstehender Deutscher derart erfolgreich eine Firmengruppe auf Mallorca aufgebaut hat", so Produzentin Christiane Leyendecker über die Zusammenarbeit mit Kraus und "Fet a Sóller".

"Ich koche mediterran, aber mit einem leichten badischen Einschlag", erklärt Jörg Klausmann seinen Kochstil, der zum Beispiel darin bestehen kann, dass in den Spätzleteig ein paar Kräuter aus dem hauseigenen Garten am Meer kommen. Die hochwertigen Zutaten stammen sowohl von der Insel als auch vom Großmarkt in Paris-Rungis. "Es soll unkompliziert und kreativ sein. Zum Nachkochen braucht man keine Maschinen für Tausende von Euro", meint der gebürtige Schwarzwälder, der sich medial nicht ganz so schwer tut wie Bundestrainer Jogi Löw. "Ein kleiner badischer Zungenschlag darf ruhig dazugehören", meint TV-Coach Boris Henn, der früher bei RTL die "Explosiv"-Redaktion leitete - unter anderem als Moderator einer Live-Sendung aus der Stierkampfarena in Palma - und eigens zur Vorbereitung und Begleitung von Klausmann auf die Insel beordert wurde.

Den Protagonisten, für den es nach der neunteiligen Serie "Mallorca Spezial" (zu sehen unter anderem in diversen Regionalsendern) erst die zweite Fernsehproduktion ist, hat Henn in kurzer Zeit so weit gebracht, bei den Takes zu agieren wie ein routinierter Profi.

Doppio TV ist ein Online-TV-Channel, der "Natürlich Klausmann" im DVB-T-Standard dreht und ab Oktober in der eigenen Videothek zum Download und Streaming anbieten wird.

Wie viele Teile und Sendeminuten die Produktion umfassen wird, steht laut Produzentin Christiane Leyendecker noch nicht genau fest. Derzeit werde im Übrigen noch mit verschiedenen Sendern über die Platzierung des Formats verhandelt.

Inhaltlich widmet sich doppio TV vor allem den Themen Reisen, Luxus und Lifestyle. Insbesondere in diesem Segment werden auch professionelle Firmenpräsentationen erstellt.

(Aus MM 37/2014)