Die Knoblauchsuppe stammt ursprünglich aus der südspanischen Küstenstadt Málaga. | Instagram

0

Die aus Málaga stammende Knoblauchsuppe Ajoblanco ist das ideale Gericht für einen heißen Sommertag. Dieses einfach zuzubereitende und erfrischende Gericht kann als Vorreiter der kalten Gemüsesuppe Gazpacho angesehen werden, da sein Ursprung auf Zeiten vor der Ankunft der Tomate aus Amerika zurückgeht. Die weiße Suppe besteht aus folgenden Zutaten: gemahlene Mandeln, Semmelbrösel, Knoblauch, Salz, Wasser und Öl.

Je nach Region in Andalusien und Extremadura, in der es zubereitet wird, können jedoch einige Zutaten variieren. Den letzten Schliff geben die klassischen Weintrauben, die das Gericht verzieren und ihm einen süß-salzigen Kontrast verleihen. Für etwas mehr Geschmack kann auch knuspriger Serrano-Schinken hinzugefügt werden.

Das Rezept für zwei Personen:

- 100 g rohe Mandeln

- 50 g Brot

- 1/2 Knoblauchzehe

- 50 ml kalt gepresstes Olivenöl

- 250 ml Wasser

- eine Prise Salz

Für dieses Rezept empfiehlt sich zudem ein Mixer, um die Zutaten zu zerkleinern.

So wird die Knoblauchsuppe zubereitet:

Die rohen Mandeln, den Knoblauch, das Salz und das Wasser in eine große Schüssel geben. Um das Mahlen zu erleichtern, sollten Sie die Mandeln einige Stunden lang einweichen.

Das in kleine Stücke geschnittene Brot hinzufügen und mit den anderen Zutaten vermischen.

Anschließend mit einem Mixer pürieren, bis eine feine, klumpenfreie Creme entsteht. Je nach gewünschter Konsistenz kann mehr Wasser für ein flüssigeres Ergebnis oder mehr Brot für eine dickere Suppe hinzugefügt werden. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, wird das Olivenöl unter Rühren hinzugefügt.

Zum Abschluss werden je nach Bedarf Trauben, Melone oder Schinken untergemischt. Guten Appetit! ¡Buen provecho!