0

Der viele Sonnenschein aus dem strahlend blauen Himmel hat eine Kehrseite für die Insel: Der Winterauftakt auf Mallorca ist der trockenste seit vier Jahrzehnten. Seit 1974 hat es im letzten Kalendermonat noch nie so wenig geregnet wie jetzt.

Auch der Januar sei auf dem bestem Weg gewesen, einen neuen Rekord an ausgebliebenen Niederschlägen aufzustellen, teilte das balearische Wetteramt mit. Allerdings gibt es noch Hoffnung auf Änderung: Insbesondere für diesen Sonntag und Montag, 29. und 30. Januar, sind Regen und Schneefall angesagt.

Nach den Worten des Chefmeteorologen Agustí Jansà macht sich der Klimawandel auf Mallorca in der vierten Jahreszeit am wenigsten bemerkbar. Dennoch sei dieser Winter bislang außergewöhnlich trocken verlaufen.

Das gelte sowohl für die Küstenbereiche wie Palma als auch für die Region um Kloster Lluc in den Tramuntana-Bergen, traditionell das regenreichste Gebiet auf Mallorca.

Ähnliche Nachrichten