0

Die Polizei sucht im Garten eines Hauses in Canyamel nach der Leiche einer vermissten Deutschen. Beamte sind dabei, die Erde umzugraben. Das berichten Inselmedien. Der deutsche Ehemann der Frau soll auf der Flucht sein. Die genauen Umstände sind noch völlig unklar. 

Die Frau wird seit dem 14. August vermisst. Ihr Mann soll damals beteuert haben, nicht zu wissen, wo sie sich aufhält. Laut Tageszeitung "Ultima Hora" reiste er wenige Tage nach dem Verschwinden der Frau nach Singapur und kehrte erst in diesen Tagen zurück.

Als ihn die Polizei nun erneut vernehmen wollte, soll er zu der eigens bestellten Übersetzerin gesagt haben: "Hört auf zu suchen, sie ist im Garten verbuddelt." Er habe sie tot in dem Haus gefunden. Mit ihrem Ableben habe er nichts zu tun – schreibt "Ultima Hora".

Offenbar tauchte der Mann daraufhin unter. Beim Termin der Vernehmung erschien er jedenfalls nicht. Die Fahndung läuft. Am Dienstagabend begaben sich Polizisten zum Haus des Paares in der zu Capdepera gehörenden Siedlung im Nordosten der Insel. Die Suche wurde allerdings wegen der Dunkelheit erschwert. Das Gebiet um das fragliche Haus ist offenbar weiträumig abgesperrt.