Gleitschirmflieger schwer verletzt

40-Jähriger gegen Meeresklippe bei Puid de Ros geprallt

Llucmajor Puig de Ros Carrer Voltor |
Bergungsaktion eines Gleitschirmfliegers an der Meeresklippe von Puig de Ros.

Bergungsaktion eines Gleitschirmfliegers an der Meeresklippe von Puig de Ros. Foto: V. Vasilev

Bergungsaktion eines Gleitschirmfliegers an der Meeresklippe von Puig de Ros.   Bergungsaktion eines Gleitschirmfliegers an der Meeresklippe von Puig de Ros.Bergungsaktion eines Gleitschirmfliegers an der Meeresklippe von Puig de Ros.

Ein zirka 40 Jahre alter Gleitschirmflieger ist bei einem Absturz an den Meeresfelsen von Puig de Ros im Süden von Mallorca (Llucmajor) schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste am Sonntag eine komplizierte Rettungsaktion an der Klippe absolvieren, um den Mann per Hubschrauber in eine Klinik zu bringen.

Der Gleitschirmflieger hatte das Fluggerät eines Freundes ausprobiert, als er plötzlich gegen die Felsen geschleudert wurde. Die Unfallursache ist unklar, wird aber von der Polizei untersucht.

Rettungskräfte mussten sich an den Abhang zu dem Schwerverletzten vorkämpfen. Der Spanier hatte gebrochene Arme und eine Verletzung am Rücken. Er wurde von den Feuerwehrleuten per Tragbahre aus dem unwegsamen Gelände an einen Ort geschafft, wo er dem Team eines Rettungshubschraubers der Guardia Civil übergeben werden konnte.

Der Unfall löste in Gleitschirmfliegerkreisen Betroffenheit aus. Im Internet wünschten Fans dieses Freizeitsports dem Mann ("Oscar") gute Besserung. Anwohner von Puig de Ros berichteten, es sei das erste Mal, dass sich dort ein Unfall mit einem Gleitschirmflieger ereignet habe. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.