Schaulustige in der Aschelandschaft

Straße von Andratx nach Estellencs ist wieder frei

Estellencs |
Zahlreiche Schaulustige waren am Wochenende auf der Ma-10 zwischen Andratx und Estellencs unterwegs.

Zahlreiche Schaulustige waren am Wochenende auf der Ma-10 zwischen Andratx und Estellencs unterwegs.

Dutzende Schaulustige haben die Wiedereröffnung der Landstraße von Andratx nach Estellencs genutzt, um sich einen Eindruck von den Konsequenzen des verheerenden Feuers zu machen, das am letzten Juliwochenende im Südwesten von Mallorca gewütet und 2335 Hektar Wald und Buschland zerstört hatte.

Am Freitagabend gegen 18 Uhr hob die Polizei die Sperrung der Küstenstraße wieder auf, die seit dem ersten Tag des Feuers gegolten hatte. Der Inselrat mahnt zu besonderer Vorsicht bei der Benutzung der Ma-10. Es könne zu Steinschlag kommen. Bis auf weiteres gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometern.

Nachdem Forstmitarbeiter seit Tagen umgestürzte Bäume beiseite geräumt hatten, werden die Arbeiten noch weitergehen. Unter anderem müssen neue Fahrbahnbegrenzungen installiert werden.

Die Bewohner von Estellencs reagierten mit Erleichterung auf die Freigabe der Straße für den Verkehr. Das Dorf war seit dem Waldbrand nur über Umwege zu erreichen. Die Zahl der Touristen sank daraufhin, Händler im Ort beklagen Umsatzeinbußen. (jm)   

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.