Straßenmusik ist erwünscht, aber nicht überall. | Foto: Julian Aguirre

0

Palmas neue Stadtverordnung (Ordenanza Civica) sorgt künftig für musikfreie Zonen vor dem Rathaus, der Kathedrale La Seu, dem kleinen  Park S'Hort del Rei und der Calle Antoni Maura unterhalb der Kathedrale. Erlaubt ist den Musikern, an den Treppen zu spielen, die zu Ses Voltes an der Kathedrale führen. Auch an Plätzen wie Santa Eulàlia hinter dem Rathaus oder an der Plaça Espanya dürfen die Künstler nach wie vor auftreten.

Ähnliche Nachrichten

Was Maler und Karikaturisten betrifft, hat die Stadt veranlasst, dass die Künstler nur das verkaufen dürfen, was sie selbst gemalt oder gezeichnet haben. Außerdem dürfen sie sich maximal auf vier Quadratmeter ausbreiten. Bunte Sonnenschirme dürfen sie nicht mehr aufstellen, nur uni oder weiß, um das Stadtbild nicht zu verschandeln.