Sorgen um Palmen in Cala Bona

Mindestens sieben von ihnen sind von Plagen geschwächt

Der Bereich um einige der Bäume wurde bereits abgesperrt.

Der Bereich um einige der Bäume wurde bereits abgesperrt. Foto: A. Bassa

Die Palmen auf der Meerespromenade von Cala Bona, der beliebten Tourismusgemeinde an der Ostküste von Mallorca, sind von Plagen geschwächt und müssen derzeit behandelt werden. Mindestens sieben sind unter anderem von den Larven des Roten Palmrüsslers befallen. Vor kurzem stürzte eine Palme um. Dabei wurde ein Mensch verletzt.

In den vergangenen Tagen untersuchten Mitarbeiter des balearischen Landwirtschaftsministeriums die Bäume. Es soll dann gemeinsam mit der Hafenbehörde, die für die Meerespromenade verantwortlich ist, entschieden werden, ob die Palmen gefällt werden müssen. Der Bereich um einige der Bäume wurde bereits abgesperrt.

In Son Servera, zu dieser Gemeinde gehört Cala Bona, ist man über den drohenden Verlust der Bäume nicht begeistert. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.