Deutscher Wanderer muss Nacht in Bergschlucht verbringen

Der Verletzte wurde von zwei Rettungskräften betreut

Die Bergschlucht des Torrent de Pareis im Tramuntana-Gebirge auf Mallorca.DE PAREIS.

Die Bergschlucht des Torrent de Pareis im Tramuntana-Gebirge auf Mallorca. Foto: Tomas Vibot

Ein deutscher Wanderer hat nach einem Armbruch die Nacht in der Bergschlucht des Torrent des Pareis auf Mallorca verbracht. Der 70 Jahre alte Mann musste die Stunden in der Dunkelheit nicht alleine durchstehen. Zwei Rettungskräfte der Bergwacht betreuten ihn, bis es morgens hell genug war, um ihn per Hubschrauber aus dem Tramuntana-Gebirge ausfliegen zu können.

Der Wanderer war am Mittwochabend in der Schlucht gestürzt und hatte sich dabei den Bruch zugezogen.

Als die Bergwacht von dem Unfall verständigt wurde, eilten Helfer zu der angezeigten Stelle. Sie leisteten dem Deutschen Erste Hilfe, aber es war bereits zu dunkel, um den Mann noch auszufliegen lassen zu können. So blieben die Helfer bei dem Verletzten.

Die Wartezeit sei ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Am Donnerstagmorgen wurde der Deutsche um 8 Uhr in eine Klinik geflogen, berichtete die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" am Donnerstag online. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.