Steinewerfer geht der Polizei in die Falle

23-Jähriger hatte Autofahrer in Schrecken versetzt

Maria Antonia Salazar liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus.

Maria Antonia Salazar liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus.

Foto: Alejandro Sepulveda Soler
Maria Antonia Salazar liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus.Das Auto, das bereits am Freitag von einem Stein getroffen worden war.In diesem Auto wurde die Beifahrerin verletzt.

Die Polizei hat einen 23 Jahre alten Mann festgenommen, bei dem es sich um den Steinewerfer handeln soll, nach dem in den vergangenen Tagen intensiv gefahndet worden war. Einer der Steine, die er auf die Autobahn Palma-Inca geworfen haben soll, verletzte eine Frau schwer am Kopf.

Am Dienstagabend waren mehrere Polizeieinheiten im Einsatz, um den Täter dingfest zu machen. Tatsächlich fiel den Beamten gegen 22.30 Uhr auf der Brücke, von der die Steine geworfen worden waren, ein Mann auf. Dieser warf Steine auf die Fahrbahn. Einer davon traf einen Streifenwagen, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt.

Am Montagabend war eine Beifahrerin schwer von einem Stein verletzt worden, der die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlagen hatte. Die Frau liegt mit Kopfverletzungen im Krankenhaus.

Bereits am Freitagabend war ein anderes Auto getroffen worden. Dabei wurde die Frontscheibe beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt. (jm)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.