Tierschützer kämpfen für Katzenkolonie

Streit mit neuer Leitung im Seniorenheim

Das Archivfoto zeigt eine freilebende Katzenkolonie auf Menorca.

Das Archivfoto zeigt eine freilebende Katzenkolonie auf Menorca. Foto: Sylvana Raschke / Ultima Hora

Der Tierschutzverband Baldea befürchtet, dass eine von ihm betreute Katzenkolonie bei der Seniorenresidenz Bonanova in Palma aufgelöst wird und die Tiere eingeschläfert werden, und sucht deshalb den Weg an die Öffentlichkeit.

In eine Pressemitteilung erklärt der Verband, dass die Katzen sich dort von alleine angesiedelt hätten. Obwohl Baldea die Tiere kastriert, entfloht und entwurmt habe, liefen sie jetzt Gefahr, vom Tierheim Son Reus eingefangen und getötet zu werden.

Der Grund liege in einem Wechsel der Heimleitung. Die neue Direktorin wolle die Tiere beseitigen. Baldea bestreitet in diesem Zusammenhang, das die Räude, an der einige Heimbewohner erkrankt seien, von den Katzen stamme. Das sei nur ein Vorwand. Die betroffenen Bewohner hätten gar keinen Zugang zu den Katzen gehabt. Außerdem habe man die Tiere untersucht und keine Anzeichen der Krankheit festgestellt.

Bisher hätten sich Heimangestellte um die Tiere gekümmert, und zahlreiche Bewohner hätten ihre Freude an den Tieren gehabt.

Machen Sie auch bei der MM-Umfrage mit (siehe links)!

Mitmachen

Soll man wilde Katzen einfangen und einschläfern?

Bei dieser Umfrage kann leider nicht mehr abgestimmt werden.

  • Wenn die wilden Katzen überhand nehmen, müssen sie eingefangen werden: 44.62%
  • Man sollte die Tiere einfangen und ins Tierheim bringen, aber nicht töten: 18.24%
  • Lasst die Katzen in Ruhe, die stören doch niemanden!: 37.14%

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

franco wizzmann / Vor über 4 Jahren

jeder von den mistmenschen die eine katze töten soll auf die selbe art und weise genau so getötet werden,schützt die natur und die lebewesen eben katzen denn diese haben viel mehr sinne wie ein normaler mensch,deswegen gibt es auch so viele idioten die katzen töten wollen,die tun keinem was die grösste bestie auf dieser welt ist der mensch jedenfalls sehr viele von uns.respektiert die samptpfoten und achtet sie wenn nicht erfahrt ihr dass gleiche schicksal wie sie. franco.w.

Joaquin / Vor über 4 Jahren

Frag doch mal die Seniorinnen die dort mal wohnen oder wohnen werden ob sie mit diesen Machenschaften der sogenannten "Betreiber" einverstanden sind, eine Katze kann keine Krankheit auf den Menschen übertragen. Die Organisation der Katzenhilfe auf Mallorca wird sich sicherlich durchsetzen, mit unserer Hilfe. Joaquin