Briten: Alles halb so wild

Magaluf, Calvià, Mallorca |
Briten im Nachtleben von Magaluf.

Briten im Nachtleben von Magaluf.

Foto: Foto: Michels

Die balearischen Vize-Konsuln des Vereinigten Königreichs ziehen eine positive Bilanz des deutlich beruhigten Nachtlebens in Magaluf. Im Vergleich zu den Vorjahren haben sich die konfliktreichen Ereignisse im Nachtleben der britisch dominierten Urlauberzone deutlich verringert, sagten die Diplomaten nach einem Treffen mit dem Bürgermeister von Calvià.

Die Behörden wollen nach einem Bericht der spanischen Tageszeitung Ultima Hora künftig ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren. In diesem Sommer waren erstmals zwei britische Polizeibeamte gemeinsam mit spanischen Kollegen in der Vergnügungsmeile von Magaluf, Punta Balena, auf Patrouille unterwegs.

Der Vize-Konsul für die Balearen und sein Kollege für Mallorca sagten, es seien weniger negative Vorkommnisse registriert worden als in früheren Saisonen. Die negativen Schlagzeilen der vergangenen Jahre über Sex- und Alkoholexzesse hatten auch Auswirkungen auf die öffentliche Meinung im Vereinigten Königreich.

In der Gemeinde Calvià leben dauerhaft rund 9000 britische Staatsangehörige. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Spiel-Konsolen / Vor über 3 Jahren

Was sind denn das für balearische "Vize-Konsulen"? Playstation? Deutsch ist halt manchmal Glückssache...