Gotteshaus leuchtet mit Ökostrom

La Seu, Palma de Mallorca |
Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich ist die Kathedrale von Palma prächtig beleuchtet

Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich ist die Kathedrale von Palma prächtig beleuchtet.

Foto: Foto: J. Morey

Die Kathedrale von Palma de Mallorca hat spanienweit die Nase vorn. Am Donnerstag wird der Vorsitzende des Domkapitels, Joan Bauzà Bauzà, eine Umweltzertifikat des Energieversorgers Axpo Iberia entgegennehmen. Grund dafür ist, dass die La Seu ("Der Sitz") genannte Kirche komplett per Strom aus erneuerbaren Energien beleuchtet wird.

Die prächtige Beleuchtung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich und auch andere elektronische Gerätschaften der Kathedrale wird per Ökostrom betrieben, das ist noch einzigartig in Spanien.

Die alten Glühlampen des Gotteshauses sollen noch in diesem Jahr gegen energiesparende LED-Beleuchtung ausgetauscht werden. Der Vorteil der LED-Technik: Das ausgestrahlte Licht erscheint wärmer und bringt die historische Bausubstanz besser zur Geltung. Darüber hinaus lässt sich die Beleuchtung zu bestimmten Anlässen farblich variieren. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

annen anne Nerede / Vor über 4 Jahren

Könnte der hier herrschende Gott nicht selbst für eine angemessene Beleuchtung sorgen? ...ist wohl zu viel verlangt.