Eisfabrik ging in Flammen auf

Santa Maria del Camí, Mallorca |
Das Feuer vernichtete unter anderem zahlreiche Paletten und einen Lastwagen.

Das Feuer vernichtete unter anderem zahlreiche Paletten und einen Lastwagen.

Foto: ultimahora.es

Die Feuerwehr hat am Dienstag einen Brand in einer Gewerbehalle im Industriegebiet von Santa Maria im Inselinnern von Mallorca gelöscht. Es handelt sich Medienberichten zufolge um die Niederlassung eines bekannten Herstellers von Speiseeis.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Allerdings gingen ein Palettenlager und ein Lastwagen in Flammen auf. Aus mehreren Orten der Insel wie Inca, Sóller, Llucmajor und Calvià rückten die Löschzüge aus, um das Feuer zu bekämpfen. Die Brandursache und die Höhe des Schadens standen nicht fest.

"Das war ein Schrecken", sagte ein Schreinermeister, der keine 50 Meter entfernt vom Brandort eine Werkstatt betreibt. Aus der brennenden Halle sei schwarzer Rauch aufgestiegen, während die Feuerwehren die Flammen bekämpften. Über dem Brandort kreiste ein Hubschrauber.

Auch die Mitarbeiter in den übrigen Betrieben standen vor ihren Hallen und betrachteten besorgt das Geschehen. "Zum Glück hatten die Löschmannschaften das Feuer bald unter Kontrolle", sagte der Augenzeuge. (as)

Zum Thema

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Mike / Vor über 5 Jahren

Ich wusste gar nicht dass Eis brennt...

Nudelauge / Vor über 5 Jahren

Gab's da nicht mal einen Event, der sich "Feuer und Eis" bezeichnet hatte? Tststs ... Nachahmungstäter :-)