Fornalutx im Westen von Mallorca gehört nun wie wenige andere Gemeinden zu den "schönsten Dörfern Spaniens". | M. Vázquez

0

Das Bergdorf Fornalutx im Westen von Mallorca gehört nun offiziell zu einem der schönsten Dörfer Spaniens. Auf der Internationalen Atlantik-Messe in Gran Canaria wurde es in den "Katalog der Schönsten Dörfer Spaniens 2017" gewählt.

Fornalutx liegt mitten in der Tramuntana unweit von Sóller und zeichnet sich durch steile Gassen und eine atemberaubende Bergkulisse aus. Für Schlagzeilen sorgt es immer wieder wegen des umstrittenen Stierlaufs "Corre Bou", der jährlich Anfang September zelebriert wird.

Ähnliche Nachrichten

Andere auserkorene Dörfer sind Grazalema (Cádiz), Villanueva de Los Infantes (Ciudad Real), Miranda del Castañar (Salamanca), Capileira (Granada), Caleruega (Burgos), Ujué (Navarra), Sajazarra (La Rioja), Chinchón (Madrid), Yanguas (Soria), Hita (Guadalajara), Covarrubias (Burgos) und Puebla de Sanabria (Zamora).

All diese Gemeinden werden verstärkt daran arbeiten, ihre Schönheit bekannter zu machen. Wie der Präsident des "Verbands Schönster Dörfer Spaniens", Francisco Mestre, erklärt, umfasst der Katalog bereits 44 Orte, zu denen die neu auserwählten nun dazustoßen. "Es ist ein Preis für eine gute Arbeit und eine Verantwortung für die Zukunft", betonte er.

Die 13 neu aufgenommenen Dörfer verpflichten sich dazu, ihre architektonische Schönheit auszubauen, genau wie ihr kulturelles Erbe, ihre Traditionen und ihre Umwelt. (somo)