Die Quellen brechen in einem Eichenwald bei Campanet hervor. | Elena Ballestero

0

Die Quellen Ses Fonts Ufanes bei Campanet können seit Freitag besichtigt werden. Das balearische Umweltministerium überwacht die Finca und regelt den Zugang für Besucher. Aufgrund der anhaltenden Regenfälle war der Boden vor Ort sehr aufgeweicht, das Ministerium hatte Schaulustigen am Mittwoch den Besuch aus Sicherheitsgründen untersagt. Wer sich Ses Fonts Ufanes anschauen möchte, sollte auf festes Schuhwerk achten.

Die massiven Niederschläge im Tramuntana-Gebirge lassen seit Montagnacht die Quellen sprudeln. Sie brechen immer dann hervor, wenn es ausreichend regnet. Das ist in diesem Jahr erst das zweite Mal der Fall. Zuletzt waren die Quellen im April in dem Eichenwald der Finca Son Gabelí Petit zu sehen gewesen.

Ähnliche Nachrichten

Die Quellen sind ein beliebtes Naturspektakel und locken jedesmal Tausende von Schaulustigen an. Seit 1993 wird die Tätigkeit der "Üppigen Quellen" exakt registriert. So sprudeln im Schnitt 51 Tage pro Wasserwirtschaftsjahr. 2015/16 waren es jedoch lediglich fünf Tage. Ein deutliches Zeichen für die Trockenheit, unter der Mallorca zu leiden hatte.