Feuerwehr räumt Großraumdisco mit 2000 Gästen

| Marratxí, Mallorca | | Kommentieren
Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Polizei rückte zu der Weihnachtsparty an

Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Polizei rückte zu der Weihnachtsparty an.

Foto: Vasil Vasilev

Polizei und Feuerwehr haben in der Nacht vom Ersten auf den Zweiten Weihnachtsfeiertag eine Party räumen müssen. In einer Gaststätte in Marratxí, welche für die Feier als Großraumdisko genutzt wurde, war ein Feuer ausgebrochen. Fast 2000 Personen brachten die Rettungskräften in Sicherheit. Fünf Partygäste erlitten eine Rauchvergiftung, berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora.

Nach ersten Erkenntnissen der Behörden soll es sich um Brandstiftung gehandelt haben. Gefahndet wird nun nach einem jungen Mann. Dieser soll nach Zeugenaussagen mit einen brennende Rolle Klopapier eine Gardine angesteckt haben. Dicker schwarzer Rauch breitete sich in den Räumen aus, unter den 1800 Partygästen und dem Personal brach Panik aus.

Die Party war auf ganz Mallorca beworben worden. Sie startete am 25. Dezember um 16 Uhr und sollte eigentlich am darauffolgenden Tag um 6 Uhr morgens zu Ende gehen. Die Polizei schloss das Restaurant allerdings nach dem Brand gegen 3 Uhr, die Veranstalter wollten den Partybetrieb wieder aufnehmen. Viele Besucher hatten ihren Eintritt zurückgefordert, beim Verlassen des Geländes sei es zu chaotischen Szenen gekommen, schreibt Ultima Hora. (cls)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.