Wo der Esel zum Forstpfleger wird

| | Artà |
Esel werden erfolgreich zur nachhaltigen Forstwirtschaft eingesetzt.

Esel werden erfolgreich zur nachhaltigen Forstwirtschaft eingesetzt.

Foto: A. BASSA

In den bewaldeten Zonen von San Salvador in der Gemeinde Artà bietet sich seit einigen Tagen ein ungewohntes Bild. Zahlreiche einheimische Esel grasen dort unter den Bäumen, und sollen so für umweltverträgliche Pflegarbeiten in den teils verwilderten Zonen sorgen. Die "asnos", wie  die Tiere auf spanisch heißen, werden auch schon erfolgreich  in einigen anderen Gebieten der Insel eingesetzt.

Diese nachhaltige und effektive Art der Forstwirtschaft werde laut balearischem Landwirtschaftsministerium besonders gerne dort eingesetzt, wo wilder Pflanzenwuchs mangels Landschaftspflege das Ökosystem bedroht. Gleichzeitig hat die Gemeinde Artà einen Vertrag mit der Stiftung "Natura Parc" abgeschlossen. Der Tierpark vermittelt herrenlose Esel der einheimischen Rasse, die von ihren früheren Besitzern im Stich gelassen wurden. So könnten die Tiere wieder sinnvoll eingesetzt werden. (am)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Blitzgneißer / Hace over 2 years

Jeder Esel kann Forstarbeiter werden, aber nicht jeder Forstarbeiter Esel ... oder so. ;-)