Mehr Licht für die Playa de Palma

| | Playa de Palma. Mallorca |
So soll der Strand künftig mit Beleuchtung aussehen.

So soll der Strand künftig mit Beleuchtung aussehen.

Am Strand der Playa de Palma soll es wieder heller werden. Das Rathaus reagiert damit auf Kritik von Anwohnern, Hoteliers, Ladeninhabern und Wirten.

Bei einem Treffen am Dienstag erläuterten Vertreter der Stadt, was genau vorgesehen ist. Auf den Lichtsäulen, die den Spazierweg direkt am Strand beleuchten, soll neben den jeweils drei existierenden ein weiterer Strahler installiert werden, dessen Licht auf den Sand scheint. Es handelt sich um insgesamt 150 LED-Leuchten von jeweils 80 Watt.

Als Kosten für die Aktion wurden 90.000 Euro angegeben. Mit den Arbeiten soll im April begonnen werden. Ziel ist, dass Mitte Mai alles hell erleuchtet ist. 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Nudelauge / Vor über 3 Jahren

@ Loli: Ich brauch kein Licht beim Liebe machen am Strand. Ich hab da immer die Augen zu. Und der Sand "im Getriebe" stört mich auch. ;-)

Loli / Vor über 3 Jahren

@Nudelauge..... Du nicht?? Dazu muß man nicht bei der "POLIZEI" sein!

Nudelauge / Vor über 3 Jahren

Wenn da so ehrenvolle Absichten der Staatsmacht dahinter stehen Loli, dann glaube ich, dass die Staatsmacht fürchtet, wenn kein Licht leuchte, wird der Nachwuchs schwarz! :-) Glaube auch das die Mallorca - Bullen gerne ein wenig spannen. :-)

Loli / Vor über 3 Jahren

Ne Blitzngeisser, man will das "Liebe machen" am Strand sichtbarer machen lol, damit man besser zusehen, neeeeeeiiin, zugreifen kann. Polizei hats doch dann etwas leichterer

Blitzgneisser / Vor über 3 Jahren

Verstehe diese Aktion nicht ganz?! Was wollen die Anwohner, Hoteliers, Ladeninhaber und Wirten damit erreichen? Sind die Genannten Aktienbesitzer des Stromerzeugers? Oder soll das erfolgen, weil einigen wichtigen Zeitgenossen irgendwie fad ist? Oder soll Sandflöhen und -Würmern das Leben angenehmer gemacht werden?