Magaluf strebt Strukturwechsel an

| | Magaluf, Mallorca |
Archivbild von Baustellen in Magaluf im Südwesten von Mallorca.

Archivbild von Baustellen in Magaluf im Südwesten von Mallorca.

Foto: Michel's

Mehr Raum für Fußgänger und mehr Grünflächen - das streben die Ratsleute in Calvià für den vor allem bei britischen Touristen beliebten Urlaubsort Magaluf im Südwesten von Mallorca an.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora berichtet, sollen vor allem die Straßen Calle Blanca und Calle Galío zu grünen, verkehrsberuhigten Alleen werden. Zudem sind neue Fahrradwege und Parkplätze geplant. Somit soll ein Strukturwandel eingeleitet werden, der schon seit Jahren herbeigesehnt wird.

Das letzte Mal, dass es in Magaluf grundlegende städtebauliche Veränderungen gab, war in den 1990-er Jahren. Damals ging es vor allem darum, die Straßen direkt an der Küste und die Parallelstraßen zu modernisieren. Doch schon seit Jahren wünschen sich die Ratsleute einen Imagewandel des Ortes, der als der "britische Ballermann" gilt und im Sommer von Sauftouristen übervölkert wird. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

MEGAChecker / Vor über 2 Jahren

Ob die ewig illuminierten Briten davon überhaupt was mitbekommen? Die werden die Grünzonen zum Kotzen und Notdurften "im Grünen" zu nutzen wissen. :-)