Erneut Bus auf Weg zum Flughafen ausgebrannt

| |

Arde un autobús que se dirigía al aeropuerto de Son Sant Joan desde Cales de Mallorca. https://ultimahora.es/sucesos/ultimas/2017/08/25/287723/arde-autobus-dirigia-aeropuerto-desde-calas-mallorca.html

Foto: Youtube: Ultima Hora
Der ausgebrannte Bus.

Der ausgebrannte Bus.

Foto: Assumpta Bassa

Ein Verkehrsbus, der Urlauber von Cales de Mallorca im Inselosten zum Flughafen von Palma befördern sollte, ist auf der Strecke komplett ausgebrannt. Die Fahrgäste hatten unterwegs den Fahrer verständigt, er stoppte das Fahrzeug auf halber Strecke zwischen dem Touristenort und Cala Murada. Die Menschen brachten sich rasch in Sicherheit und wurden zu Augenzeugen, wie sich der Brand weiter ausbreitete.

Der Vorfall hatte sich am Freitagabend gegen 17.30 Uhr ereignet. Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Bus zu einem Raub der Flammen wurde. Sie sorgte indes dafür, dass das Feuer nicht auf Sträucher und Bäume in der Umgebung übergriff.

Es ist auf Mallorca seit ein, zwei Jahren wiederholt vorgekommen, das Busse im Einsatz in Brand geraten. Solche Ereignisse betrafen die städtischen Verkehrsbetriebe von Palma (EMT), die balearischen Überlandbusse (TIB), sowie Busse von Privatfirmen, die Urlauber vom Flughafen zu den Hotels oder umgekehrt befördern. Zuletzt hatte ein Bus kurz vor dem Eintreffen am Airport Feuer gefangen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Genoveva / Vor über 2 Jahren

Die von den Tour Operator-Organisationen gecharterten Busse sind teils steinalt. Wissen tun diese das ganz sicher auch. Heute frueh bin ich zwischen Genova und Santa Ponsa an zwei Transunion-Bussen vorbeigefahren mit Matricula-Endungen von anno dazumal.....xxxxx-dd und xxxx-dk. Offenbar zahlen die Chartergesellschaften wie Neckermann & Co derart miserabel, sodass solche historischen und deswegen sicherheitsbedenkliche Personenbefoerderungsmittel von den Transportunternehmen eingesetzt werden?? Gibt es keine KM-Beschraenkungen an dieser Stelle?