Ein Jahr Gefängnis für Schinkendieb

| | Palma, Mallorca |
Leckerer Schinken – da können viele nicht widerstehen ...

Leckerer Schinken – da können viele nicht widerstehen ...

Foto: Jaume Morey

Ein Schinkendieb wurde vom Gericht in Palma zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Der 20-Jährige hat die Strafe akzeptiert und legt keinen Einspruch ein.

Der Prozess drehte sich um 15 Schinken im Wert von insgesamt 4000 Euro. Der junge Mann gab zu, diese im März 2015 gestohlen zu haben. Es waren noch vier weitere Männer angeklagt, doch der später Verurteilte gab an, die Tat alleine begangen zu haben. Er hat das Schloss eines Lagers im Camí de Jesús aufgebrochen, Schinken, Messer und weitere Gegenstände entwendet.

Dem Besitzer der Schinken muss der Täter jetzt 3989 Euro ersetzen. Was mit den 15 Schinken nach dem Diebstahl geschah, ist nicht bekannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gecko / Vor über 3 Jahren

Tolle Logik. Ein Jahr auf Kosten der Inselbewohner eingesperrt. Das macht ja richtig viel sinn. Der sollte das Geld abarbeiten müssen. Den Tag hindurch auf Arbeit, und abends in den Knast einfahren. Natürlich sollte er auch für die Zeit seiner Haft die entstehenden Kosten dafür übernehmen müssen. Das tut dann richtig weh.