Passanten nahmen den brennenden Wagen auf. | Ultima Hora

Die Guardia Civil untersucht nun den Fall eines brennendes Autos. Der Wagen war am Mittwoch vor einem Tunnel in Calvià in Flammen aufgegangen und hatte für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt, berichtet die mallorquinische Tageszeitung Ultima Hora.

Als Feuerwehr und Rettungswagen gegen 18 Uhr am Ort eintrafen, hatten sich die drei Passagiere aus dem Staub gemacht. Sie sollen mehrere Literflaschen Bier bei sich gehabt haben. Ob sie bei dem Brand verletzt wurden, ist nicht bekannt.

Ähnliche Nachrichten

In der Gemeinde wurden in der Halloween-Nacht mehrere Vorfälle gemeldet. In El Toro wurden Müllcontainer angezündet, in Bendinat beschmierten Jugendliche Hauswände und warfen mit Eiern. In Ferrer schmissen Unbekannte Feuerwerkskörper in Papiercontainer. (cls)