Deutscher wegen tödlichem Unfall verurteilt

| | Sa Pobla, Mallorca |
Der Angeklagte und eine Dolmetscherin vor Gericht.

Der Angeklagte und eine Dolmetscherin vor Gericht.

Foto: Ultima Hora

Ein Deutscher ist am Donnerstag in Palma zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der Mann hatte im Februar 2015 einen Unfall in Sa Pobla verursacht, dabei kam eine 34-Jährige ums Leben.

Der Verurteilte muss nun 18 Monate lang einen Tagessatz von je 6 Euro entrichten. Zudem bekommt er für acht Monate den Führerschein abgenommen. Der 39-Jährige entschuldigte sich bei der Familie der Verstorbenen. In einem getrennten Verfahren wird der Schadensersatzanspruch der Eltern des Opfers verhandelt, deren Anwalt fordert 60.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich bei einem Überholmanöver zwischen Inca und Alcúdia. Der Mann zog an einem Fahrzeug vorbei, dabei kollidierte er frontal mit dem Wagen der 34-Jährigen. Sie verstarb später im Krankenhaus in Inca. (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.