So sieht das fertige Ergebnis aus: Der beleuchtete Brunnen auf der Plaza de la Reina. | Ultima Hora

0

In Szene gesetzt: Der restaurierte Brunnen an der Plaza de la Reina hat eine neue Beleuchtung. Die LED-Lampen sollen das Bauwerk auf dem Kreisel vor dem Borne nicht nur weithin sichtbar machen, sondern auch die Keramik-Einfassung unterstreichen.

Der Brunnen auf der Plaza de la Reina, direkt an der Platanenallee des Borne, wurde kürzlich mit 1400 blauen, gelben und weißen Fliesen des Keramikers Joan Pere Català versehen. Die Planung der Umgestaltung war das letzte Werk des Stadtarchitekten Frederic Climent (1953-2016).

Der Brunnen war lange Zeit begrünt gewesen, aufgrund der Trockenheit wurde die Stadtkasse jedoch stark belastet, zu oft mussten die Pflanzen ausgetauscht werden. Die neue Lösung soll unkomplizierter und kostensparender sein.

Ähnliche Nachrichten

Auf der Plaza de la Reina (Platz der Königin) in Palma, wo der Autoverkehr um das runde Wasserbecken kreist, befand sich bis 1868 ein aufwendiges Marmordenkmal der damaligen spanischen Königin Isabella II. de Borbón, umgeben von vier allegorischen Figuren. Isabella II., die Ururgroßmutter des heutigen Altkönigs Juan Carlos, musste bei Ausbruch der Revolution von 1868 abdanken und ins Exil gehen. In Palma riss eine Menschenmenge ihr Denkmal vom Sockel und zerschlug es.