Ermittlungen um Deutschen wieder aufgenommen

Cala Millor, Mallorca |
An der Rekonstruktion musste auch die derzeit Tatverdächtige teilnehmen.

An der Rekonstruktion musste auch die derzeit Tatverdächtige teilnehmen.

Foto: A. Sepúlveda

Die Polizei auf Mallorca hat die Ermittlungen in einem mutmaßlichen Mordfall um einen Deutschen in Sa Coma wieder aufgenommen. Da ein Gerichtsmediziner Zweifel an der bisherigen Version des Verbrechens geäußert hatte, wurde die Tat nun an ihrem Originalschauplatz nachgestellt. Im April 2016 soll eine damals 46-jährige Russin dort ihren deutschen Lebenspartner (66) erstochen und anschließend seinen Leichnam an Hunde verfüttert haben.

Die in U-Haft befindliche Verdächtige hatte bisher stets ihre Unschuld beteuert. Der nun veröffentlichte Bericht zweifelt ebenfalls an der Schuld der Frau, da an den Knochen des Leichnams keine Schnittspuren gefunden wurden. So sei es auch möglich, dass der Mann von seinen Hunden totgebissen wurde. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.