Deutscher Wanderer stirbt im Torrent de Pareis

| | Torrent de Pareis, Mallorca |
Feuerwehr und Polizei bargen den toten Wanderer aus dem unwegsamen Gelände.

Feuerwehr und Polizei bargen den toten Wanderer aus dem unwegsamen Gelände.

Foto: Ultima Hora

Ein 70-jähriger Deutscher ist am Donnerstag bei einer Wanderung im Torrent de Pareis gestorben. Der Mann hatte zuvor über Unwohlsein geklagt und litt offenbar unter Herzproblemen. Polizei und Feuerwehr rückten aus, um den Toten aus der unwegsamen Bergschlucht zu bergen.

Die Gebirgsschlucht an der Nordwestküste der Insel ist ein beliebtes und anspruchsvolles Wanderziel. Ihre Durchquerung dauert durchschnittlich fünf bis sechs Stunden. Immer wieder unterschätzen Wanderer die Risiken, vor allem bei Regen ist die Schlucht nur schwer passierbar. Jedes Jahr verirren sich daher Wanderer oder stürzen ab. Mittlerweile weisen Warnschilder auf die Gefahren hin.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor etwa 1 Jahr

vor allen Dingen überschätzen sich häufig Generation 70+. Warum die noch ohne Führer in solchen Ecken rumkrauchen müssen ist mir unverständlich. Zudem, dank der Überschätzung der älteren Generation, was noch geht und was nicht, bringen nicht nur sich in Gefahr, auch unötig die Retter

Mats / Vor etwa 1 Jahr

Tut mir sehr leid ! Aber ich verstehe diesen Leichtsinn einfach nicht. Der Durchstieg des Torrent de Pareis ist eine der schwierigsten Touren auf Mallorca und sollte wirklich nur absolut fiten und trittsicheren Menschen vorbehalten bleiben, am besten noch in Begleitung eines orstkundigen Bergführers und selbst dann ist es noch ein Risiko. Ich habe den Eindruck, das die vielen Berichte über Unglücke im Torrent de Pareis erst recht die Menschen anziehen - nach dem Motto ich schaffe das schon.