In Artà wird richtig sauber gemacht

| | Artà, Mallorca |
Reichlich Abfall wurde bei der Reinigungsaktion zusammengetragen.

Reichlich Abfall wurde bei der Reinigungsaktion zusammengetragen.

Foto: Ultima Hora

Aus Mitteln der Übernachtungssteuer ist eine Müllsammelaktion an den Stränden und in den Naturräumen in Artà finanziert worden. Zwei Trupps sammelten zwei Wochen lang dort den Unrat ein. Gesäubert wurden die Cala Torta, Cala Mitjana, Sa Canova, S'Arenalet, Caló d'en Sureda, Cala Tonó, Sa Font Celada, Platje d'Es Matzoc und Na Clara.

Es handelt sich dabei um eine Aktion der Balearen-Regierung, die mit dem Geld der Ökosteuer in verschiedenen Gebieten und an 120 Stränden für Sauberkeit sorgt. Ausgewählt werden Punkte, an denen die kommunalen Reinigungskräfte nicht im Einsatz sind. Die Arbeiter der Sammeltrupps stammen aus einkommensschwachen Schichten und werden durch die Tätigkeit wieder an einen geregelten Tagesablauf herangeführt. 550.000 Euro werden investiert. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jordi / Vor etwa 1 Jahr

Für 550.00€ ???? Na ja - der Dreck kommt ja nur! von den gehassten Touristen ....

Uschi / Vor etwa 1 Jahr

Sehr gute Initiative ! Na bitte geht doch.