Eifersuchtsattacke mit dem Auto: Opfer war junge Britin

| | Magaluf, Mallorca |
Die tatverdächtige Autofahrerin auf dem Weg zum Ermittlungsrichter.

Die tatverdächtige Autofahrerin auf dem Weg zum Ermittlungsrichter.

Foto: Alejandro Sepúlveda
Die tatverdächtige Autofahrerin auf dem Weg zum Ermittlungsrichter.Die Eifersuchtsattacke mit dem Auto fand in der Calle Federico García Lorca statt.

Bei der Frau, die eine 29-jährige Autofahrerin am Dienstag in Magaluf mit voller Absicht auf dem Bürgersteig angefahren hat, handelt es sich um eine 23-jährige Britin und derzeitige Freundin des Ex-Ehemannes der Täterin.

Die Fahrerin wurde am Donnerstag nach ihrer Anhörung vor einem Ermittlungsrichter unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Sie hatte ihren Reisepass abzugeben und muss zu dem Opfer einen Mindestabstand von 500 Metern einhalten.

Die Tatverdächtige war nur eine halbe Stunde nach der Tat am Dienstagabend festgenommen worden. Das Opfer erlitt bei der Attacke wahrscheinlich einen Beinbruch und wurde uns Krankenhaus eingelierfert, berichtete die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Augenzeugen hatten beobachtet, wie die junge Frau offensichtlich mit voller Absicht von einem weißen Pkw erfasst wurde. Die Fahrerin soll das anschließend davongerast sein.

aktualisiert um 15.20 Uhr

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.