Großangelegte Suchaktion nach vermisstem Segelboot

| | Palma, Mallorca |
Nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung befanden sich die beiden Mobiltelefone des Seglers an Land und nicht auf See.

Nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung befanden sich die beiden Mobiltelefone des Seglers an Land und nicht auf See.

Die Suche nach einem seit Donnerstag vermissten Segelboot geht weiter. An Bord der "Virgen del Carmen II" war der 46-jährige Besitzer des Bootes, der offensichtlich einen Törn in der Bucht unternehmen wollte. Normalerweise wird das Boot tage- oder wochenweise vermietet.

Offiziellen Angaben zufolge konnten die beiden Mobiltelefone des Vermissten an Land geortet werden. Auf Nachrichten der Seenotrettung erfolgten keine Antworten, auch Notrufsignale wurden nicht abgesetzt. Die Guardia Civil hat daher die Ermittlungen übernommen, während gleichzeitig die Suchaktionen fortgesetzt werden.

Am Sonntag wurden sämtliche Buchten von Portocolom bis Ses Salines abgesucht. Mehrere Flugzeuge flogen erfolglos die Strecke zwischen Mallorca und Menorca ab.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.