Spannung vor Rekord-Mondfinsternis über Mallorca

| |
Voilà, so beginnt eine Mondfinsternis...

Voilà, so beginnt eine Mondfinsternis...

Foto: Ultima Hora

Wer sich ein astronomisches Erweckungserlebnis allererster Güte zu Gemüte führen will, sollte sich tunlichst den Freitagabend freihalten. Denn gleich zwei besondere Konstellationen sind dann zu beobachten. Der Mond taucht für sage und schreibe eine Stunde und 43 Minuten in den Erdschatten ein, es wird die bislang längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts sein. Rötlich wird der Trabant vom Himmel scheinen, weshalb die Spanier das Ereignis "luna de sangre" (Blutmond) nennen. Übertroffen wird die Mondfinsternis XXL erst am 9. Juni 2123 - um zwei Minuten.

Gleichzeitig ist der Mars der Erde so nah wie selten. „Nur" 58 Millionen Kilometer ist der rote Planet am Freitag vom blauen Planeten entfernt. Zum Vergleich: Die maximale Distanz liegt bei 250 Millionen Kilometern. Auf den Balearen beginnt die totale Mondfinsternis um 21.30 Uhr und endet um 23.13 Uhr. Der Mars hingegen ist die ganze Nacht lang zu sehen. Die Chancen auf freie Himmelssicht stehen gut. Für Freitag ist wolkenloses Wetter angesagt. (mais/it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.