Auch in Palma wollten sich viele das Himmelsspektakel nicht entgehen lassen. | Ultima Hora

0

Die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts hat auch auf Mallorca für Begeisterung gesorgt. An den Aussichtspunkten der Insel und entlang der Küsten staunten die Himmelsgucker nicht schlecht, als sich der Erdtrabant langsam in leuchtendem Rot erhob.

Ähnliche Nachrichten

Zu Beginn des Spektakels waren viele Bewohner irritiert, da der "Blutmond" etwas auf sich warten ließ. Von etwa 21.50 Uhr bis kurz nach 23 Uhr war er dann aber deutlich zu sehen. Gegen Ende der Finsternis wechselte er dann wieder seine Farbe langsam von rot zu weiß. (cze)