Deutscher stürzt an der Playa zwölf Stockwerke in den Tod

| | Playa de Palma, Mallorca |
Wieder starb bei einem Balkonsturz auf Mallorca ein junger Urlauber.

Wieder starb bei einem Balkonsturz auf Mallorca ein junger Urlauber.

Foto: Archiv UH

Ein deutscher Urlauber ist am Montagnachmittag an der Playa de Palma auf Mallorca in den Tod gestürzt. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, handelt es sich bei dem Opfer um einen 23-Jährigen. Den Angaben der Zeitung zufolge stürzte der junge Urlauber aus dem zwölften Stock eines direkt an der berühmten "Schinkenstraße" gelegenen Hotels.

Die Polizei und die Rettungskräfte fanden den leblosen Körper auf dem Dach des ersten Stocks der Herberge, auf dem sich die Belüftungs- und Klimaanlagen der Einrichtung befinden. Helfen konnten die Einsatzkräfte nicht mehr. Ein Arzt stellte nur noch den Tod des jungen Mannes fest. Wie genau es zu dem Sturz kam, ist noch unklar.

Traurige Bilanz: Im Laufe dieser Sommersaison sind auf Mallorca nun bereits acht junge Urlauber bei Stürzen aus Fenstern oder von Balkonen ums Leben gekommen. In den meisten Fällen ist Alkohol im Spiel. Auch deshalb will die Balearen-Regierung derzeit verstärkt gegen den "Sauftourismus" vorgehen und beispielsweise den freien Ausschank alkoholischer Getränke in All-Inclusive-Hotels unterbinden. (cze)