Flutkatastrophe auf Mallorca: LIVE-Ticker zur aktuellen Lage

| | Palma, Mallorca |
MM-Liveticker zur Flutkatastrophe auf Mallorca.

MM-Liveticker zur Flutkatastrophe auf Mallorca.

MM-Liveticker zur Flutkatastrophe auf Mallorca.Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez ist auf Mallorca eingetroffen, um sich ein Bild der Lage zu machen.Ministerpräsidentin Armengol will, dass der Osten Mallorcas zum Katastrophengebiet erklärt wird.Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez ist auf Mallorca eingetroffen, um sich ein Bild der Lage zu machen. Hier geht er durch Diese Rettungseinheiten sind im Insel-Osten im Einsatz.

+++ 19.54 Uhr +++

Die Straßenmeistereien auf Mallorca arbeiten mit Hochdruck an den zerstörten Straßen

+++ 18.41 Uhr +++

Die Einsatzleitstelle meldet: Warnstufe 1 des Wetternotfallplans wegen Regenfällen und Gewittern auf , , und ausgerufen. Seien Sie bitte äußerst vorsichtig.

+++ 17.54 Uhr +++

Die Hotelkette Meliá bietet drei Hotels in Calas de Mallorca als Unterkunft für obdachlos gewordene Flutopfer an. Die drei Sportzentren in Manacor und Son Servera wurden dafür schon hergerichtet.

+++ 17.27 Uhr +++

Diese Helfer sind auf Mallorca im Einsatz:

Diese Rettungseinheiten sind im Insel-Osten im Einsatz.

+++ 17.10 Uhr +++

Die Einsatzleitstelle bestätigt zehn Todesopfer.

+++ 17.02 Uhr +++

Ein weiteres tragisches Schicksal wird bekannt: Eine in einem Auto eingeschlossene Frau ertrank in den Fluten und konnte vor ihrem Tod noch ihre siebenjährige Tochter aus dem Gefährt herausschubsen. Ihr fünfjähriger Sohn starb ebenfalls.

+++ 16.40 Uhr +++

Metal-Fans wollen helfen: Die Veranstalter ICS (Wacken) des vom 14. Oktober bis zum 21. Oktober auf Mallorca stattfindenden "Full Metal Holiday" in Portopetro haben sich bereit erklärt, Sachspenden ans Rote Kreuz zu schicken, um den Flutopfern zu helfen. Die Teilnehmer des mehrtägigen Musikevents im Südosten sind ebenfalls dazu aufgerufen, Kleidung oder Sachgüter für Betroffene zu spenden.

+++ 16.20 Uhr +++

Ministerpräsident Sánchez hat sich in Sant Llorenç ein Bild von der Lage gemacht. Der spanische Regierungschef ging durch die verwüsteten Straßen der Gemeinde und sprach mit Anwohnern. "Wir werden alles tun, was in unserer Macht steht, damit Sie hier bald wieder einen weitgehend normalen Alltag haben können", versprach er den Menschen. Den Angehörigen der Todesopfer sprach Sánchez sein Beileid aus.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez ist auf Mallorca eingetroffen, um sich ein Bild der Lage zu machen. Hier geht er durch

+++ 14.58 Uhr +++

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez (PSOE) ist auf Mallorca eingetroffen, um sich bei Sant Llorenç ein Bild der Lage zu machen.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez ist auf Mallorca eingetroffen, um sich ein Bild der Lage zu machen.

+++ 13.58 Uhr +++

Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol (PSOE) will sich dafür stark machen, dass Mallorcas Insel-Osten zum Katastrophengebiet erklärt wird. Details sollen auf einer außerordentlichen Kabinettssitzung am Nachmittag bekannt gegeben werden.

Ministerpräsidentin Armengol will, dass der Osten Mallorcas zum Katastrophengebiet erklärt wird.

+++ 13.55 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle "112 Baleares" rät Autofahrern, sich auf der Internetseite des Inselrats über den Zustand der Straßen zu informieren.

+++ 13.18 Uhr +++

"Ultima Hora" vermeldet 9. Todesopfer.

+++ 12.49 Uhr +++

Leitstelle: "Die Hotline 900 600 112 ist ausschließlich für von den Überschwemmungen betroffene Personen gedacht. Bitte rufen Sie nicht an, um Ihre Hilfe anzubieten. Vielen Dank."

+++ 12.07 Uhr +++

Die Schulen im gesamten Nordosten der Insel bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

+++ 11.50 Uhr +++

Die Einsatzkräfte empfehlen auf Twitter Autofahrern, das Gebiet rund um Sant Llorenç des Cardassar weiträumig zu umfahren.

+++ 11.34 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle "112 Baleares" bestätigt ein sechstes Todesopfer in Sant Llorenç.

+++ 11.02 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle "112 Baleares" bedankt sich für eine Welle der Hilfsbereitschaft. Hunderte Menschen spenden Kleidung, Decken und Lebensmittel.

+++ 10.58 Uhr +++

Die Mitglieder der Balearen-Regierung um die Sozialistin Francina Armengol halten um 12 Uhr eine Schweigeminute vor dem Consolat de Mar in Palma ab. Sämtliche Minister haben ihre Termine am Mittwoch abgesagt.

+++ 10.49 Uhr +++

Ein Video zu den Auswirkungen des Unwetter in Son Carrió hat die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" auf ihrer Internet-Seite.

+++ 10.43 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle "112 Baleares" hat ein Hilfstelefon eingerichtet. Die Nummer lautet 900-600-112.

+++ 10.39 Uhr +++

"Ultima Hora" berichtet von einem sechsten Todesopfer.

+++ 10:35 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle "112 Baleares" wendet sich auf Deutsch an mögliche Betroffene und twittert: "WICHTIG > Sollten Sie von der Außenwelt abgeschnitten sein, kontaktieren Sie 112, damit wir Ihnen helfen können."

+++ 10.30 Uhr +++

Wie "Ultima Hora" meldet, soll der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez am Mittag auf der Insel erwartet werden, um sich ein Bild der Lage zu machen. Er hatte bereits im Vorfeld per Twitter den Angehörigen der Todesopfer sein Beileid ausgesprochen.

+++ 10.16 Uhr +++

So soll es mit dem Wetter auf der Insel weitergehen

+++ 10.14 Uhr +++

Teile der Straße nach Colònia de Sant Pere sollen komplett weggespült worden sein. Hier die MM-Meldung dazu

+++ 10:03 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle "112 Baleares" wendet sich auf Englisch an mögliche Betroffene und twittert: "IMPORTANT NOTICE to all the isoled people: please contact 112 to let us take care of your needs"

+++ 09.52 Uhr +++

Nach derzeitigem Stand der Dinge arbeiten 400 Einsatzkräfte in und um Sant Llorenç, helfen beim Aufräumen und suchen nach wie vor mit Hochdruck nach Vermissten.

+++ 08.05 Uhr +++

Die balearische Rettungsleitstelle bestätigt ein fünftes Todesopfer in Sant Llorenç.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Marc Wiesner / Vor 2 Monaten

Hello,

I´m comming on 16.10.2018 to Mallorca with my familie. I´m a Fire-Men, can I do everything to help you. We rent a Finca in Inca for 10days.

Best regards Marc Wiesner Germany