Mallorca-Telefonzellen bleiben erst einmal stehen

| Mallorca |
Kaum genutzt: Öffentliches Telefon in Palma.

Kaum genutzt: Öffentliches Telefon in Palma.

Foto: Ultima Hora

Die 398 öffentlichen Telefone auf den Balearen, die 2019 eigentlich abgebaut werden sollten, bleiben den Inseln erhalten. Grund ist ein Königliches Dekret, das am letzten Freitag des Jahres 2018 auf Initiative der sozialistischen Madrider Zentralregierung verabschiedet wurde. Stattdessen werden aber die Telefonbücher auf den Inseln abschafft.

Die meisten öffentlichen Telefone der Inseln befinden sich auf Mallorca, wo es noch 300 gibt. In ganz Spanien stehen noch etwa 18.000 der smartphonebedingt selten genutzten Apparate herum. Die Hälfte davon wird nach neuesten Erkenntnissen kein einziges Mal mehr im Jahr benutzt. 1999 hatte es in Spanien noch 55.000 öffentliche Telefone gegeben.

Die Apparate werden weiterhin von der Firma Telefónica betrieben, je 1000-Einwohner-Dorf muss es laut Gesetz einen geben.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.